27.01.17

Wochenendseminar zur AfD

In Ungarn und Polen sind stramm nationalistische Partei en an der Macht, in Frankreich und Österreich drängen „Front National“ und FPÖ dorthin, in Großbritannien repräsentiert die Brexit-Partei UKIP den Mehrheitswillen, in den Niederlanden führt die „Freiheitspartei“ von Wilders in den Umfragen.


Überall in Europa sind rechte und rechtsradikale Parteien auf dem Vormarsch. Auch in Deutsch land, wo die AfD in Landtagswahlen aus dem Stand 10–25 % der Wahlstim men erreichte, in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt die SPD und in Meck-Pomm sogar die CDU überflügelte.


- Viele finden den aufblühenden Nationalismus zwar abscheulich, aber es auch logisch, dass das Volk in Notzeiten „nach Rechts tendiert“. Ist es wirklich logisch, dass Armut und Abstiegsängste nationalistisch machen und den Wunsch nach einem starken Staat wecken?
- Wo ist der entscheidende Unterschied zwischen den Krisenlösungen seitens der Rechten, im Vergleich zu den Linken? Immerhin haben die aktuell ja keinen Zulauf zu verzeichnen.
- Warum meinen die Wähler der AfD, dass Ihnen ein härterer Kurs des Staates gegen Ausländer hilft gegen ihre wirtschaftliche Not?


Auf dem Falken-Seminar im Mai wollen wir uns dafür fit machen, wie wir die Argumente und das politische Programm der AfD kritisieren können. Denn wir meinen gegen die AfD sollte man argumentieren, anstatt ihre Anhänger nur abzustempeln. Daher wollen wir uns Äußerungen von Vertretern der AfD und deren Wahlaufrufe sowie ihr neues Parteiprogramm vornehmen – vor allem zu dem Thema, mit dem sie groß geworden ist, der
Flüchtlingsfrage.

Termin

19. Mai - 21. Mai 2017

Ort

Stöcklewald

Teilnahmebeitrag

35€ / f. Mitglieder 25€

Alter

ab 15 Jahren

Anmeldung & Infos

Wenn Du weitere Fragen hast, oder dich anmelden willst, kannst du dich im Büro unter buero@sjd-falkenbw.de melden.

Jetzt online anmelden!